Die Gründung der Gruppe NABU-Roßbach e.V.

Die Gründung unserer Gruppe wurde angeregt von den 4 Roßbachern Einwohnern

 

Karl-Heinz Schmidt

Friedhelm Schäfer

Lothar Schmidt

Bruno Hoffmann

 

Sie gehörten schon seit längerem der DBV-Gruppe (Deutscher Bund für Vogelschutz) in Ziegenhagen an. Am 24.2.1980, 10:00 Uhr, begrüßte Friedhelm Schäfer im Gasthaus “Zur Linde“ 16 Roßbacher Bürger zur Gründungsversammlung der

 

Gruppe Roßbach im Deutschen Bund für Vogelschutz.

 

Die anschließende Wahl führte zu folgendem Ergebnis:

1. Vorsitzender Kurt Pabel

2. Vorsitzender Friedhelm Schäfer

Kassierer Norbert Fahrenbach

Schriftführer Karl-Heinz Schmidt

 

Aus dem Protokoll:

Der 1. Vorsitzende machte folgende Aussage über die Ziele der künftigen Vereinsarbeit:

Zusammenarbeit mit ortsansässigen Vereinen

 

Abstimmung mit der Forstbehörde vor Arbeitseinsätzen

Probleme des Vogelschutzes und Naturschutzes

Arbeitseinsatz der Mitglieder

Wahrung der politischen Unabhängigkeit

Information der Öffentlichkeit

Jugendarbeit

Im weiteren Verlauf fanden viele Arbeitseinsätze statt, um den Trockenrasen am Blocksberg zu pflegen, weitere Laichgewässer für Amphibien anzulegen und auch die Zusammenarbeit mit der Universität Kassel (Prof. Dr. Mejering) zur Renaturierung des Wilhelmshäuser Baches voranzutreiben.

1990 findet eine Umbenennung des Dachverbandes von Deutscher Bund für Vogelschutz (DBV) in Naturschutzbund Deutschland (NABU) statt.

Im weiteren Verlauf finden regelmäßig Aktivitäten zu folgenden Themen statt:

Vogelschutz

  • Kontrolle der Nistkästen
  • Schwalbenhauses in der Ortsmitte

Pflege der Feuchtbiotope

  • Im See
  • Teich im Kappengraben
  • Am Ameisenkopf
  • Unter dem Pfaffenberg
  • Im Schiedgehege
  • Wilhelmshäuser Bach

Pflege der Trockenrasengebiete:

  • Blocksberg
  • Ameisenkopf
  • Keßstieg
  • Hesselberg
  • Warte

Streuobstwiesen

 

Öffentlichkeitsarbeit mit regelmäßigen Vorträgen und Feldbegehungen zu den Themen des Naturschutzes

 

1993 und 1994 erhält die Gruppe Roßbach den Umweltpreis der Stadt Witzenhausen

 

1994 und 1995 werden zwei Lehrpfade in der Gemarkung Roßbach angelegt. Die Mittel dazu stammen aus einer großzügigen Spende unseres verstorbenen Mitgliedes Günter Siebold.

 

2005 feiert die Gruppe im Rahmen eines kleinen Kommers mit anschließendem Tanz ihr 25-jähriges Bestehen.

2008 erhält unser 1. Vorsitzender Eckhard Holtzmann den Umweltpreis des Werra-Meißner-Kreises.

Einwände gegen Windkraftanlage auf der Hausfirste

Im Mai 2015 wurden in einer gemeinsamen Aktion von 7 Mitgliedern des NABU Roßbach e.V. schriftliche Einwände gegen die Planung von Windkraftanlagen auf dem Kamm des Kaufunger Waldes erhoben. Die Genehmigungsbehörde hat die Einwände zur Kenntnis genommen, aber die beanstandeten Punkte nicht berücksichtigt.

In den Jahren 2020 und 2021 fanden bedingt durch die Corona-Epedemie fast keine Aktivitäten statt.

Vogel des Jahres 2022

Blaue Leitung?

In unserer Gemarkung ist ein blaue Kunststoffleitung zu sehen, von Roßbach (Berghof) bis zu den kleinen Teichen "Im See".

 

Mehr Informationen hier!

1. Quartal 2023

Vortrag:

Torffrei Gärtnern?!

Mehr Informationen hier