Wilhelmshäuser Bach

27 Jahre Renaturierung

01. September 2013

Vor 27 Jahren wurde während einer öffentlichen Versammlung mit fast 200 Interessierten das Renaturierungsprojekt "Wilhelmshäuser Bach" von Prof. Dr. M. Meijering von der Universität Kassel/Witzenhausen vorgestellt und in den Folgfejahren umgesetzt.

 

Zu unserer diesjährigen Aktion haben wir Dr. M. Meijering und seinen damaligen wissenschaftlichen Mitarbeiter, Herrn Werner Haas, eingeladen, einen Rückblick auf die Entwicklung des Baches bei einem Spaziergang mit Interessierten zu geben. Neben  Anekdoten aus der damaligen Zeit wurden interessante Zusammenhänge in diesem Fließgewässer vorgetragen. Messungen von pH-Wert, elektrischer Leitfähigkeit und Sauerstoff im Gewässer sowie Bestimmungen von Kleinstlebewesen gaben einen spannenden Einblick in den Zustand des Baches.

Bei einem gemütlichen Kaffeetrinken mit interessanten Gesprächen klang der Tag aus.

Dr. M. Meijering erklärt die Bedeutung von Fließgewässern am Zufluß des Wichtelborn.

Auf der Suche nach den Kleinstlebewesen bei einer Wasserprobe.

Amphibientümpel "Im See"

Unsere zahlreichen Amphibientümpel

verbuschen im Uferbereich.

Die Sonneneinstrahlung sorgt für die

notwendige Wassertemperatur.

"Im See" wurde im Oktober begonnen

mit Freischnitt.

NSG Blocksberg

Die kürzlich freigestellte Fläche am Blocksberg (0,4 ha) wurde von

4 Mitarbeitern der Naturparkverwaltung Werra Meissner nachentbuscht,

im September und beweidet mit der Herde von Schäfer Alexander Schlauch. 

 

Die Kosten konnte unsere Gruppe Dank Unterstützung der Unteren

Naturschutzbehörde in Eschwege übernehmen .

 

nach der Beweidung im Oktober 2012
nach der Beweidung im Oktober 2012
Silberdistel auf dem Blocksberg
Silberdistel auf dem Blocksberg

Tag der Sauberen Landschaft

Am Samstag den 31. März 2012 fand wieder die jährliche Aktion "Saubere Landschaft" statt. Die NABU-Gruppe Roßbach hat wie jedes Jahr die Aufgabe den Wilhelmshäuser Bach von der wassertretstelle bis unterhalb von Ellingerode zu säubern.

Insgesamt wurden 2 Anhänger voll Müll und Unrat aus dem Gewässer entfernt.

 

Besonders auffällig waren im Bachbereich unterhalb Roßbachs viele Baureste von den Kanalbaustellen des letzten Jahres in Roßbach: Folienabdecken, Kunststoffkappen, PVC-Rohre, Verbinder  etc.

 

Unterhalb Ellingerode waren auffallend viele Altreifen z.T. mit Felgen "entsorgt" worden, ebenso Kanister, Gießkannen und Drahtreste.

 

Immer wieder ist auch zu beobachten, dass in früheren Zeiten das Ufer des Wilhelmshäuser Baches mit Schuttresten in Folienbeutel "stabilisiert" wurde, welche jetzt nach und nach wieder zu Tage treten.

 

Wir hoffen durch unsere Aktion damit beizutragen, dass der in den 80-er Jahre renaturierte Bach weiterhin vielen Tieren eine stabile Lebensgemeinschaft bietet.

 

 


Trauer um Kurt Pabel

Am 14.06.2012 verstarb unser Ehrenvorsitzender Kurt Pabel im Alter

von 95 Jahren.

Er war Gründungsmitglied unserer Gruppe 1980 und Vorsitzender bis

1992.

Für den Einsatz im Natur- und Umweltschutz hat er uns immer wieder

angespornt.

Bei den Arbeitseinsätzen war er in der ersten Reihe.

Er hat es verstanden den Zusammenhalt in der Gruppe zu fördern.

 

Kurt Pabel wird uns einfach fehlen.

 

 


Jahresrückblick NABU-Gruppe Robach
Rückblick 2011 der NABU.pdf
Adobe Acrobat Dokument 144.5 KB

Herbst-Wendelähre

neues Vorkommen nach 17 Jahren im Trockenrasengebiet bei Roßbach

Spiranthes Spirales, sehr seltene spätblühende Orchidee
Spiranthes Spirales, sehr seltene spätblühende Orchidee

 

17. Juli 2011

 

Rundgang Gemarkung Roßbach-Ellingerode mit Dr. Thomas van Elsen, Uni Kassel

und Dipl. Biologin Carola Hotze zum Thema Ackerwildkräuter mit 50 Teinehmern.

Das bundesweite Projekt "100 Äcker für die Vielfalt" wurde erläutert.

Siehe Presseartikel und Bildergalerie.

 


 

4. Mai 2011

 

Folienteich am Ameisenkopf wegen Niederschlagsmangel vor dem

Austrocknen.

Umsetzen der Kaulquappen (Grasfrosch) in den Teich am Hesselberg.

 

 

Nest Wasseramsel
Nest Wasseramsel

 

 

12. April 2011

 

Abfälle sammeln am Wilhelmshäuser Bach von Ellingerode bis ehemal. Kläranlage Roßbach.

Wasseramsel brütet in alten Kopfweiden. Drei Nester auf der Strecke

Abtransport der Müllsäcke durch Mitarbeiter der Stadt Witzenhausen.

 

26.03.2011

 

Jahreshauptversammlung

 

 

Februar/März 2011

Gehölzpflege am Wilhelmshäuser Bach durch die Stadt

Witzenhausen in Zusammenarbeit mit unserer Gruppe.

Es geht uns darum auf Teilabschnitten die stärksten

überalterten Weiden durch Rückschnitt als Kopfweiden

zu erhalten. 

 

 

11. Febr. 2011

 

Der Luchs im Werra-Meissner-Kreis

eine Veranstaltung unserer Gruppe

mit Ole Anders, Leiter des Luchsprojektes Harz und

Ralf Meusel, Luchsbeauftragter im Werra-Meissner-Kreis.

59 Zuhörer im Gasthaus Zur Linde In Roßbach

 

Febr. bis März 2011

 

An drei Wochenenden Pflegeeinsatz unserer Gruppe

im Naturdenkmal Blocksberg zum Erhalt des

Orchideenstandortes.

 

11. Febr. 2011

 

Räumung der Kiefern NSG Hesselberg, Trockenrasen, neuer Ausblick vom P9,

durch Mitarbeiter der Naturparkverwaltung Meissner-Kaufunger-Wald

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr